Still Life Fotografie

Still Life by Burkhard Schwotzer

Von detailgetreuen Inszenierungen im Studio bis hin zur Arbeit mit vorhandenen Lichtquellen – die Still-Life-Fotografie hält viele kreative Möglichkeiten parat.

Ob verspielte Arrangements oder puristische Produktfotografie im Studio, ob naturbelassene Motive oder sorgfältig komponierte Aufbauten im Freien – die Übergänge zwischen Stills und Tabletop sind fließend. Im Mittelpunkt steht das Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Das Arbeiten im Freien macht vor allem dann Sinn, wenn die zu fotografierenden Motive, wie bei unserer Wettbewerbsgewinnerin Franziska Schädel, durch Teile der Umgebung oder das vorherrschende Licht in ihrer Bildaussage unterstützt werden.

 

Die Arbeit im Studio lässt hingegen eine präzise Lichtführung zu, die das Motiv klar von seinem Umfeld löst. Oft braucht es nicht viel, um eine stimmungsvolle Lichtkomposition zu inszenieren. Der wichtigste Helfer bei der Stillleben-Fotografie heißt „Stativ“. Ein sicherer Kamerastand verringert Verwacklungen, lässt Belichtungszeiten jenseits von 1/60 Sekunde zu und erlaubt zudem die Reproduktion einzelner Set-Aufbauten.

Ausgesuchte Still Life Fotografien: